Eggental & Aldein

Kulinarische Spezialitätenwochen Wild und Wald

Kulinarische Spezialitäten im Eggental & in Aldein

20/09 - 06/10/2019

Wer die leckeren Wildgerichte liebt und gerne isst, sollte sich den kulinarischen Frühherbst im Eggental und in Aldein nicht entgehen lassen. Gerade der Herbst mit seiner Fülle an sommerreifen Früchten, Beeren, Kräutern und Pilzen liefert die gesunden, natürlichen Zutaten für die schmackhaften Variationen der Wildgerichte. 
Also, lassen Sie es sich schmecken und genießen Sie vom 20. September bis zum 06. Oktober 2019 in 12 Restaurants im Eggental und in Aldein spezielle Wild- und Waldgerichte unter der traumhaften Bergkulisse der Dolomiten

>>DOWNLOAD FLYER WILD & WALDWOCHEN

Teilnehmende Restaurants

Eggentaler Wild- und Waldfestl auf der Mayrl Alm in Obereggen - 21.09.2019

Am 21. September 2019 findet auf der Mayrl Alm in Obereggen das Wild- und Waldfest im Rahmen der Kulinarischen Wild- und Waldwochen im Eggental und in Aldein statt.
Ab 10.00 Uhr wilder Aperitif und anschließendes Mittagessen auf der Mayrlalm mit einheimischen Wildgerichten aus der eigenen Jagd und musikalischer Umrahmung mit den Südtiroler Hoderlumpm. Mit dabei sind auch die Südtiroler Edelpilze “Kirnig” aus Aldein.

>>DOWNLOAD FLYER WILD & WALDFEST

Hirschmedaillons mit Schupfnudeln

REZEPT-TIPP: KOCHEN und GENIESSEN

Hirschrückensteaks im Speckmantel mit Steinpilze

Zutaten
800 Gramm Hirschrücken
12 Scheiben Speck
500 Gramm Steinpilze
1 Schuss Portwein
1 Bündel Rosmarin
1 Bündel Petersilie
2 Esslöffel Butter
1 Schuss Olivenöl
1 Prise Salz, Pfeffer und Zucker

Hirschrücken von den Knochen lösen und die Silberhaut entfernen. Hirschrückenfilet (800 g) in dreifingerbreite Scheiben schneiden und zur Seite stellen.
Rosmarin gleichmäßig auf dem Speck verteilen, dann die Fleischstücke mit den 12 Speckstreifen einwickeln und mit Küchengarn fixieren und salzen. 
Die Medaillons in einer Pfanne mit zerlassener Butter anbraten bis sie kross sind. Das Fleisch zum Warmhalten und Garen bei 120°C in den Ofen stellen.
Den verbliebenen Bratensaft in der Pfanne pfeffern, mit Rosmarin schwenken, mit Portwein ablöschen und eindicken lassen. Dies ergibt eine sehr leckere Soße zum Fleisch. 
Die geputzten und geschnittenen Steinpilze (500 g) in einer Pfanne mit Öl sautieren und mit Knoblauch, Petersilie, Pfeffer, Salz und Butter abschmecken.
Alles auf einen Teller anrichten und servieren.
Zu diesem leckeren Herbstgericht passt ein kraftvoller Rotwein!

  • Wildburger Mayrl Alm
    Latschenzuckerhalbgefrorenes mit Waldfrüchten
    Weisse und Aschetortelloni mit Steinpilzen gefüllt
    Rehrückenfilet und Steinpilze
    Tortelloni mit Hirschragout
    Hirschgulasch, Polenta und Rotkraut