Karer See
Der Regenbogensee
Logo 2
Anreise
Abreise
Erwachsene
Kinder
Karer See - Regenbogensee der Dolomiten

Der Karer See im Eggental

„...wo sich die Dolomiten im Spiegel betrachten." [European Commission]

Ein k(l)arer See, wie aus dem Bilderbuch, ruht unterhalb des Latemarmassives, am Rande des Latemarwaldes in der Eggentaler Gemeinde Welschnofen. Die Rede ist vom Karer See, dessen malerischer Ruf ihm weit vorauseilt. Er befindet sich auf 1.520 m in der Nähe des Örtchen Karersee, unterhalb des Karerpasses und ist mit dem Bus, Mountainbike, über die Aufstiegsanlagen oder Wanderwege gut erreichbar, das Auto kann also ruhig stehen bleiben. 
Der Karer See verzaubert mit seinen wandelnden Farben und leuchtet von Smaragdgrün bis gelb. Deshalb – und natürlich auch dank der Sage „Die Wassernixe vom Karer See“ – ist er im Ladinischen als Lech de l'ercaboan, also Regenbogensee, bekannt.

01
Erreichbarkeit Karer See
Wie komme ich dahin?
Nixe vom Karer See grün/gelbes Wasser | © Maria Gufler
Die Nixe vom Karer See
Dolomitensage
Der Regenbogensee
Dolomitensage
Spiegelung Latemar Abend Karer See | © StorytellerLabs

Regenbogensee - Lech de l'ercaboan

Was du über den Karer See wissen musst:

  • Der Karer See kann je nach Jahreszeit und Niederschlagsmenge bis zu 300 m lang, 140 m breit und ca. 22 m tief werden.
  • Unterirdische Quellen des Latemars speisen den See. Seine Größe und Tiefe ist somit stark saison- und witterungsabhängig. Er kann in niederschlagsreichen Sommern und schneereichen Wintern bis zu 300 m lang und 140 m breit werden und manchmal sogar eine Tiefe von ca. 22 m erreichen.
  • Er ist ein rundum geschütztes Naturdenkmal, daher ist es verboten, in ihm zu schwimmen oder die Umzäunung zu übertreten.
  • In ihm spiegeln sich Latemar und Rosengarten, ein wunderschönes Naturspektakel – und wer genau hinguckt, erblickt vielleicht sogar sagenhafte Geheimnisse: Die Sage des Regenbogensees erzählt von einer Nixe, die im Wasser des Karer Sees zuhause ist. Hier erfährst du mehr über die Wasserjungfrau vom Karer See. 
Spiegelung Latemar im Karer See  | © Eggental Tourismus/Valentin Pardeller