Von den Bergschuhen in die High Heels

Datum
06.05.2022

Von den Bergschuhen in die High Heels

Haben Sie gewusst, dass Bozen gar nicht weit vom Eggental entfernt ist? Um ganz genau zu sein, dauert es nur 20 Minuten, bis man von Deutschnofen, Welschnofen und Steinegg ins urbane Zentrum Südtirols gelangt – vom Rosengarten und Latemar in die Lauben, von der Almhütte ins Bistro am Waltherplatz, von der Skihütte zum City-Shopping! Das Tor zu den Dolomiten ist nämlich, von der anderen Seite betrachtet, das Tor in die Landeshauptstadt.

Chronik eines perfekten Urlaubstages

07.00 UHR. AUFWACHEN

Der Tag beginnt früh für meine Freundin Dani und mich, denn wir möchten den Wanderweg noch ganz für uns haben. Nach dem Frühstück heißt es also: Rein in die Wanderschuhe und los geht’s! Wir haben uns für die Planetenwanderung entschieden und machen uns auf den Weg zur Stern- und Sonnenwarte in Obergummer, dem Ausgangspunkt dieser Tour.

08.30 UHR. LOSGEHEN

Der Himmel kündigt einen Wandertag der Extra-Klasse an: Ein strahlend blauer Himmel empfängt uns, die Luft duftet nach Morgentau und Freiheit. Grenzenlos frei dürfte man sich auch im All fühlen – dieses zu „erwandern“ ist im Sternendorf dank der Nachbildung der All-Größe im Verhältnis 1:1 Milliarde in drei Stunden möglich! Wir wandern heute also nicht nur in herrlichster Eggental-Natur, sondern auch zwischen Merkur und Pluto.

10.00 UHR. STAUNEN

Mit Auge und Kamera fangen wir die schönen, friedvollen Eindrücke der Umgebung ein und erfahren zudem viel Neues über unser Sonnensystem. Nach Merkur, Venus und Erde bringt uns der Planetenweg über die Wegmarkierung Nummer 5 auf einer abwechslungsreichen Strecke weiter. Neben der Hofstelle Malgeier ist der Saturn errichtet – von hier aus können wir die Dolomiten besonders gut auf uns wirken lassen.

11.00 UHR. GENIESSEN

Zwischen Wäldern, Biotopen und Wiesen genießen wir unsere gemütliche Wanderung in vollen Zügen. Nach einem Besuch bei Uranus am Landgasthaus Lärchenwald geht es zum höchsten Punkt der Wanderung. Ein Stückchen weiter wartet Neptun auf uns. Um zum Zwergplaneten Pluto zu gelangen, wandern wir weiter bis zum Tschigghof, wo wir nochmal eine herrliche Aussicht genießen können. Bevor wir an unseren Ausgangspunkt, der Sternwarte, zurückkehren, lassen wir es uns noch im Gasthof Unteregger bei typischen Südtiroler Spezialitäten gut gehen.

14.00 UHR. AUSRUHEN

Nach Mittag sind wir zum Duschen und Rasten wieder zurück im Hotel. Denn etwas später möchten wir gerne noch nach Bozen zum Shoppen. 

CITY VIBES & DOLCE VITA

16.00 UHR. BUMMELN

Mit dem Bus lassen Dani und ich die Berge erstmal hinter uns und machen uns – in High Heels und Sommerkleid – auf den Weg in die Landeshauptstadt, die von Steinegg aus stündlich
in nur 27 Minuten zu erreichen ist. Hier verbringen wir noch zwei gemütliche Shoppingstündchen unter den Lauben, flanieren über den Obstmarkt und lassen uns vom Stadtgetümmel mitreißen.

18.00 UHR. AUF UNS!

Um den Tag stilecht ausklingen zu lassen, fangen wir auf dem Waltherplatz noch die abendlichen Sonnenstrahlen ein – bei einem erfrischenden Aperol Spritz, versteht sich.

Sarah Meraner

ist Verantwortliche für Digital Storytelling bei clicktext, der Südtiroler Agentur für Corporate Content und Bloggerin von „Geschichten im Kopf“. Sie erlebt die Welt mit allen Sinnen und erzählt von ihr. In Worten. In Geschichten. In Bildern.

Für die italienische Übersetzung dieses Textes verantwortlich: Serena Schiavolin, Translation-Fee und verantwortlich für den Italian Content bei clicktext. Sie haucht den Geschichten noch den typisch italienischen Touch ein!