So „grün” ist Carezza!

Datum
29.11.2019

So „grün” ist Carezza!

Den heiß geliebten Wintersport genießen und zeitgleich etwas für die Umwelt tun – gibt’s nicht? Oh doch! Denn das Skigebiet Carezza wehrt sich gegen unnötigen Energieverbrauch – der Umwelt und den Pistenfans zuliebe: Als erstes Skigebiet Südtirols tritt Carezza dem Klimaneutralitätsbündnis bei. An kaum einem anderen Ort in Südtirol können Sie so nachhaltig Skifahren wie hier! Eine Landschaft wie die der Dolomiten muss immerhin geschützt werden!

Wussten sie, dass …

… der Schnee, auf dem Sie in Carezza fahren, ökologisch viel effizienter ist, als noch vor wenigen Jahren? Maßgeschneiderte Planung und intelligente Steuerung der Beschneiungsanlagen sorgen dafür! Sobald die Temperaturen am Winteranfang auf -10 bis -15 °C sinken, wird in 80 Stunden das gesamte Gebiet eingeschneit. Diese Bedingungen sorgen für eine Schneedecke bis Ende März – und das bei reduziertem Wasser- und Strombedarf!

 … Georg Eisath, Gründer von TechnoAlpin, die Energiesparmaßnahmen im Zuge der Beschneiung und Pistenpräparierung laufend optimiert? Sein technisches Know-how macht’s möglich!

 … mittels Schneetiefenmessung und GPS-Tracks der Zeitaufwand der Schneekatzen für die allabendliche Pistenpräparierung um je eine Stunde reduziert wurde? Dies entspricht einer Treibstoff-Reduzierung von ungefähr 25 %.

 … das Wasser, das zur Schneeproduktion verwendet wird, aus den „hauseigenen“ Speicherbecken stammt? Die beiden Becken zählen zu den größten, modernsten und umweltfreundlichsten Südtirols.

 … die Lifte zu besuchsschwächeren Zeiten auch mal ausgeschaltet werden? Auch das trägt zur besseren Energiebilanz des Skigebietes bei.

 … Carezzas Events Teil der „Green Events“ sind, also ökologisch nachhaltig organisiert werden? Ein Minimum an Müll, ein Maximum an Mülltrennung, digitale Kommunikation statt Papierverschwendung und wiederverwendbares Geschirr tragen beispielsweise dazu bei.

Mitten im Welterbe Dolomiten liegt es, das Klimaskigebiet Carezza, unter den sagenhaften Gesteinsriesen Rosengarten und Latemar. Das sind allerbeste Aussichten für Liebhaber massiver Bergkulissen, herrlicher Hänge und geselliger Runden – und zugleich die besten Gründe hierher zu kommen, ins sonnige Winter-Ambiente, denn: Hier fahren Sie „grüner“ – mitten im Weiß.

Schneekanone Technoalpin in Aktion
Rosengarten mit Prinoth Schneekatze
Bergstation Sessellift Tschein Leitner Panorama Rosengarten

Sarah Meraner

ist Verantwortliche für Digital Storytelling bei clicktext, der Südtiroler Agentur für Corporate Content und Bloggerin von „Geschichten im Kopf“. Sie erlebt die Welt mit allen Sinnen und erzählt von ihr. In Worten. In Geschichten. In Bildern.

Für die italienische Übersetzung dieses Textes verantwortlich: Serena Schiavolin, Translation-Fee und verantwortlich für den Italian Content bei clicktext. Sie haucht den Geschichten noch den typisch italienischen Touch ein!