Wandern mit Blick auf Pisa Türme im Latemar | © Helmuth Rier
Wandern mit Blick auf Pisa Türme im Latemar | © Helmuth Rier
Wie packe ich meinen Rucksack?
Weniger ist mehr. 
Skipass Info Logo 2
Anreise
Abreise
Erwachsene
Kinder
Weniger ist mehr. Packe nur das Nötigste ein, das dafür aber richtig.

Wie packe ich meinen Rucksack nachhaltig?

Unsere Tipps helfen dir beim Rucksackpacken

Es mag selbstverständlich klingen, dennoch ist es sehr wichtig, darauf zu achten, was man im Rucksack in die Berge und die Natur trägt. Dabei geht es einerseits um das zusätzliche Gewicht, das vor allem bei längeren Touren oft ausschlaggebend ist – andererseits muss auch an Dinge wie Müllvermeidung, Nachhaltigkeit und Nährstoffzufuhr gedacht werden. Was muss mit, was kann weg? Wir haben einige Tipps für dich.

Essen und Trinken auf dem Berg:

Regional und saisonal soll sie sein, die kleine oder größere Stärkung für deine Ausflüge im Tal oder in den Bergen. Damit unterstützt du die einheimischen Betriebe, die uns mit täglich frischem Brot, frischem Obst und Gemüse, Marmeladen, Käse und Co. versorgen. Außerdem können so lange Transportwege vermieden werden, was unsere Umwelt schont. Und obendrein schmecken unsere lokalen Produkte auch noch wunderbar – ganz natürlich! Diese Leckereien packst du am besten in eine Wanderbox, die gleich zwei Funktionen erfüllt: sie hält deine Brotzeit schön frisch und dient auf dem Rückweg als Behälter für anfallenden Müll, den du nach deinem Ausflug fachgerecht entsorgen solltest.

Denke auch daran, ausreichend Wasser in den Rucksack zu packen. Am besten und umweltfreundlichsten geht das mit einer wiederverwendbaren Trinkflasche, die du an den Trinkwasserbrunnen an diesen Orten im Eggental ganz unkompliziert mit stets frischem und sauberem Wasser auffüllen kannst. Übrigens ist unsere Eggentaler Trinkflasche hierfür die ideale, plastikfreie Begleiterin. 

Informationstafel wie packe ich meinen Rucksack nachhaltig | © Achtsam am Berg

Checkliste für eine eintägige Tour:

  1. Wettergerechte Kleidung, festes Schuhwerk, Wechselwäsche und ev. Wanderstöcke.
  2. Wanderkarte
  3. Müllsack oder -box
  4. Kleine Jause und reichhaltige Snacks (Müsliriegel, Trockenfrüchte, Nüsse usw.)
  5. Wiederverwendbare Trinkflasche
  6. Sonnen- bzw. Regenschutz
  7. Erste-Hilfe-Set
  8. Blasenpflaster
  9. Verwende die Toiletten der Schutzhütten, wenn die Natur ruft!
  10. Mobiltelefon mit vollem Akku (Notfallnummer: 112)
  11. Taschenmesser
  12. Bargeld, da es in den Bergen technisch nicht immer möglich ist, mit Karte zu bezahlen.
Mann Frau Wanderer Bergaussicht  | © Ph. Helmuth Rier
Denke immer daran:
  • Bring das, was du auf den Berg mitnimmst auch wieder mit nach Hause und entsorge es dort fachgerecht.
  • Bleib auf den markierten Wanderwegen und Bikerouten. Das gilt übrigens auch für die Winteraktivitäten wie Skifahren, Winterwandern, Schneeschuhwandern, Langlaufen usw. 
  • Vermeide Abfall und lass ihn auf keinen Fall zurück.
  • Nimm keinen unnötigen Ballast mit. In unseren bewirtschafteten Hütten und Almen bekommst du alles, was du brauchst.
Rosengarten Wiese Spätsommer | © IDM/Alex Moling
Zwei Skifahrer Kölner Hütte Piste Rosengarten Abendrot | © Harald Wisthaler
Information & Preise

Skipässe

Winter 2022/23

Alle wichtigen Informationen zu Skipässen, überregionalen Tickets, Kombipässen und gezielten Karten auf einen Blick. Alle Skipässe können schnell und bequem online erworben werden. Kaufe deinen Skipass direkt von zu Hause aus und erhalte 5% Rabatt! 

Hier geht's zur Übersicht